Peter Zettel
Klavierbaumeister
07433 3800247
- Beratung und Verkauf
- Stimmdienst
- Reparaturen
- Einschätzung von Instrumenten

ist ein Überzeugungstäter und hat ein Herz für Klavier und die Menschen die darauf spielen
- Betriebsgründer und Namensgeber
Flavius Baldi
Klavierbaumeister in Anstellung
- Stimmdienst
- Reparaturen
- Beratung und Verkauf
- Transporte
ist ein engagierter Klavierbauer und übrigens auch -Spieler, der seine Arbeit mit viel Begeisterung und zur großen Zufriedenheit unserer Kunden macht
Wiebke Böning
Büro
07433 3800247
- Ihre Ansprechpartnerin am Telefon
- Terminplanung
- Rechnungserstellung
kümmert sich um ganz vieles im Büro, damit Klavierbauer weitgehend an Klavieren arbeiten können
Karin Kleiner
Büro
07433 3800247
- Ihre Ansprechpartnerin am Telefon
- Terminplanung
- Rechnungserstellung
kümmert sich um ganz vieles im Büro, damit Klavierbauer weitgehend an Klavieren arbeiten können
Alexandra Zettel
Werkstatthilfe
- Unterstützung in der Werkstatt
- unsere Spezialistin für Klaviaturen und Polierarbeiten (gelernte Zahntechnikerin!)
eine Handwerkerfrau, die selbst leidenschaftliche Handwerkerin ist und das Büro gerne anderen überlässt

Peter Zettel - Vita:

  • Jahrgang 1974, aufgewachsen im schönen Wunsiedel im Fichtelgebirge
  • seit 1995 in Balingen, Ausbildung bei Dieter Mauri
  • 22 Jahre Klavierbauerfahrung rund um die Zollernalb
  • 2007 erfolgreiche Meisterprüfung in Ludwigsburg als Klavier- und Cembalobauer, Meisterstück: Blüthner-Klavier (Modell A)
  • seit 2011 selbständig mit eigener Werkstatt und Ausstellung
  • verheiratet, Vater von fünf Kindern
  • Mittwochabends meist bei der Chorprobe der Heilig-Geist-Gemeinde
  • Teilnahme an wenigstens einer fachlichen Fortbildung im Jahr, zum Beispiel:
    • Mai 2016: BDK-Tagung in Dresden mit Werksführungen bei August Förster und C. Bechstein und vielen Fachseminaren zu Konzertdienst, aktuellen Saitenmaterialien,...
    • Oktober 2015: "Erfolg mit System" - auch Verkaufen will gelernt sein. Reinhold Greb hat uns hervorragend vermittelt wie man als ehrlicher Händler, der von seinem Angebot überzeugt ist, den Kunden und Interessenten - also IHNEN - zu dem verhilft, was Sie wirklich wollen und brauchen. Dabei kann man vor lauter Gewohnheit oder technischer Begeisterung so viele Fehler machen. Jetzt machen wir weniger davon und dafür mehr Menschen glücklich. Davon leben wir und sind auch gerne stolz darauf!
    • April 2014: BDK-Seminar "Flügel Intonieren" bei Firma C. Bechstein - es lohnt sich jeden Hammer gründlich mit System zu bearbeiten (mit Stechen und Schleifen).Der Klang und seine Gestaltungsfähigkeit gewinnt dadurch ungemein. Und man findet immer noch Kollegen, die noch mehr Erfahrung haben und bereit sind ihre Kniffe weiterzugeben - viel gelernt!
    • Juni 2013: Precision Touch Design - Seminar bei Firma Jahn unorthodoxe Methoden aus den USA von Davi Stanwood (präzises Messen/auswiegen jedes einzelnen Hammers und Computerberechnung) machen die sogenannte "Spielart" - das Anschlagsgefühl und die Ansprache des Instruments exakter, gleichmäßiger und kalkulierbarer. Fast jeder Flügel lässt sich in dieser Hinsicht damit merklich verbessern!

 

Mitglied:

 

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an die vielen Menschen, die mich über viele Jahre auf dem Weg zu und in diesem wundervollen Beruf 

 begleitet und vielfältig unterstützt haben.

Das gilt ganz besonders auch meinen Kunden, die mir - oft seit langem regelmäßig - ihre Instrumente anvertrauen, oder sich schon bei der Anschaffung auf meinen Rat verlassen haben.

Ohne Sie/Euch alle könnte ich meine Arbeit heute

gar nicht - oder weniger gut machen!