... in der Klavierbauwerkstatt:

  • Klavier- und Flügelmechaniken, sowie Klaviaturen (Regulieren, Spielwerksoptimierung)
  • ausgespielte oder beschädigte Teile (Filze, Hammerköpfe, Dämpfer, Saiten, Tastenbeläge,... )
  • Klangkörper und Besaitung
  • Pedalanlage, Stummschaltungen und Klimageräte (Dampp-Chaser)
  • kleinere Gehäuse- und Lackschäden
  • Generalüberholungen von Klavieren, Flügeln und Cembali oder Spinetten

 Arbeiten, die ich in fremden Händen besser und effizienter aufgehoben weiß (z.B. Transporte, Bass-Saiten-Spinnen oder Komplett-Lackierungen) lasse ich für Sie durch branchenbewährte Fachfirmen ausführen.

Wichtig ist, dass Sie glücklich sind mit Ihrem Instrument! Alle die darauf  spielen, sollen mit Freude musizieren können. 

 

Welche Wartungs- oder Reparaturmaßnahmen im Vordergrund stehen hängt davon ab, wer ein Klavier wie intensiv an welchem Standort nutzen möchte.

 

In Relation dazu (sowie zum Wert des Instruments) ist immer auch der Kostenrahmen im Blick: Weder "so billig wie möglich", noch "alles 100%ig"  entspricht hier in der Regel dem rechten Augenmaß.

 

Gerne berate ich Sie im persönlichen Gespräch vor (oder bei größeren Maßnahmen auch während) der Reparatur.

hier finden Sie die Werkstatt